POMQUETTE

Das aus der franz. Weinbau Tradition stammende "Piquette" ist, im Grunde ein dünner Wein, der durch einen Aufguss mit Wasser und somit zweiten Verwendung des Tresters entsteht. Der daraus resultierende leichte wässrige Wein wurde zu Motivationszwecken den Lesehelfern im nächsten Jahr als Erfrischung im Weinberg gereicht. Inspiriert durch "Fruktstereo" wenden wir diese Methode auch bei Apfel-Trester an.

Da wir Äpfel nutzen (franz. Pomme) nennen wir dieses Verfahren einfach „Pomquette“, um in der französischen Sprachherkunft zu bleiben.

Hinzu kommen noch weitere Zutaten, Techniken & Methoden um dem wässrigen Most ein interessanteres Profil zu verleihen.

2020

MARY JANE

Gehopftes Pomquette de feu

Trester von Ingrid Marie wurde mit Wasser aufgegossen erneut mazeriert und anschließend abgepresst. 1/4 des wässrigen Mostes wurde auf die Hälfte eingekocht um die Aromen und den Zuckergehalt zu intensivieren. Zum Ende des Kochvorgangs wurde frischer Cascade Hopfen hinzugegeben um Bitterstoffe zu extrahieren. Abgekühlt, wieder vereint, spontan vergoren und zum Ende der Gärung mit Cascade Hopfengestopft. Mit Süßmost die Gärung aufgefrischt und während des Gärvorgangs gefüllt.

Stil:

Kombination aus "Pomquette", kanadischer "Cidre de feu" Tradition und dem Hopfenstopfen inspiriert aus der Braukunst.

Eigenschaften:

4,5 % vol. / trocken

keine Schwefelgabe (< 10 mg / l)

Sprudelnd frisch mit harzig, zitrischem Hopfen Aroma.

380 Flaschen - voraussichtlich ab März 2020

2020

HOLI JULIA

Pomquette de thé

Boskop-Trester wurde mit einem Tee aus getrockneten und frischen Holunderblüten aufgegossen erneut mazeriert und anschließend abgepresst. Es wurde Holundermark und Waldhonig hinzugefügt, spontan vergoren und während der Gärung auf die Flasche gebracht.

Stil:

Hybrid aus Pomquette & Met.

Hier wurde zum aufgießen des Tresters ein aromatischer Tee anstelle von Geschmacksneutralem Wasser verwendet. Wir nutzen die Blüte und die Beeren des Holunders und ergänzen durch Honig.

Eigenschaften:

4 % vol. / trocken

keine Schwefelgabe (18 mg / l)

Sprudelnd frisch mit Noten von roten Beeren & Holunder, herb erdig und floral.

300 Flaschen - voraussichtlich ab April 2020

2020

ROSALINDE

Pomquette de thé

Trester vom Finkenwerder Herbstprinz wurde mit einem Tee aus Rosenblüten aufgegossen und mit Lindenblütenhonig angereichert. Erneut abgepresst, spontan vergoren und während der Gärung mit reifen Hagebutten aromatisiert. Während der Gärung auf die Flasche.

Stil:

Hybrid aus Pomquette & Met.

Hier wurde zum aufgießen des Tresters ein aromatischer Tee anstelle von Geschmacksneutralem Wasser verwendet. Wir nutzen die Blüte und die Frucht der Rose und ergänzen durch Honig.

Eigenschaften:

5,5 % vol. / trocken

keine Schwefelgabe (<10 mg / l)

Extrem übersprudelnd & muss daher degorgiert werden.

Viel Exotik und Funky Honig Aroma.

250 Flaschen - voraussichtlich ab Mai 2020

2020

PRUNEHILDE

Pomquette aux fruits

Auf 50% Cox Orange Trester & 20% Birnen Trester wurden 30% Zwetschgen gegeben und mit etwas zusätzlichem Wasser aufgegossen, erneut mazeriert und anschließend abgepresst. Spontan vergoren und mit den Zwetschgen-Kernen die vorab herausgelöst, geröstet und aufgebrochen wurden, aromatisiert.

Stil:

Pomquette mit zusätzlichen Früchten

Der Trester gibt den weniger Saftreichen Früchten eine Basis

Eigenschaften:

4,5 % vol. / trocken

keine Schwefelgabe (<10 mg / l)

Leicht sprudelnd mit Aromen von Mirabellen und Mandeln.

100 Flaschen - voraussichtlich ab Mai 2020

2019

JOLANDA

Piquette de feu

Trester von Gravensteiner, Boskopp & Finkenwerder Herbstprinz wurde mit Wasser aufgegossen erneut mazeriert und anschließend abgepresst. Kombinert mit der Kanadischen "Cidre du Feu" Methode. 1/4 des "wässrigen" Mostes wurde auf die Hälfte eingekocht um die Aromen und den Zuckergehalt zu intensivieren.

Riecht ähnlich herb wie ein Lambic Bier und ein gebackener roter Apfel.

Schmeckt säuerlich, leicht erdig und erfrischend.

300 Flaschen.

2019

MARY JANE

Gehopftes Piquette de feu

Wir haben einen Teil von Jolanda genommen und diesen für 24 Std mit frischem Cascade Hopfen kalt mazeriert.

Dieser bringt einen ganz eigenen Geruch mit, der sich auch auf die Namensfindung ausgewirkt hat.

Riecht noch immer etwas wie "Mary Jane" und leicht zitronig.

Schmeckt saftig mit frischer Hopfen Bitternote.

110 Flaschen.

2019

JUNIPER JUNE

Piquette de thé

Boskop Trester vermengt mit frischen Wacholdernadeln und aufgegossen mit Wacholdernadel-Tee statt Wasser.

Dem Piquette wurde während der Gärung etwas Bio-Waldhonig hinzugefügt.

Riecht wie bei einem Sommerlicher Waldspaziergang: Blüten-Nektar und dabei  ätherisch würzig.

Schmeckt samtig zitrisch.

90 Flaschen.

SCHREIBT UNS

BESUCHE UNS

TRINKE UNS

FOLGE UNS

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Copyright © 2019 klaar - fruchtfermente ・Datenschutz Impressum ・AGB